Praxis für Neuro­logie, Psychiatrie, Psycho­therapie und Verkehrs­medizin

Bahnhofstraße 34, 66111 Saarbrücken

Die offene Sprechstunde entfällt bis einschließlich 03. November 2021.

Neurologie Psychiatrie Psychotherapie
shape3

Behandlungs­spektrum

Neurologische Behandlungen

Neurologe

Zu mir als Neurologen kommen Menschen mit
  • Beschwerden / Klagen über Lähmungen
  • Schwindel
  • Bewusst­losig­keit
  • Kopf- und Rücken­schmerzen
  • Störungen von Bewegungen, Gedächtnis, Tastsinn, Sehen, Hören, Geschmack, Geruch
  • Verletzungs­folgen des Kopfes und des übrigen Nervensystems
Ich stelle die entsprechenden Diagnosen und setze die notwendigen Behandlungen in Gang.
psychischer Belastungsstörungen

Psychiater

Zu mir als Psychiater kommen Menschen mit
  • Beschwerden / Klagen über berufliche Überlastung
  • Erschöpfung
  • Eheproblemen
  • Stimmungs­schwankungen
  • Gefühlen von innerer Leere bis hin zu Lebens-Überdruss-Gedanken
  • Ängsten
  • Wahn­vorstellungen
  • Schlaf­störungen
  • Trauer­reaktion
  • Wut­ausbrüchen
  • Selbst­verletzungen
  • sexuellen Problemen (bis hin zu Folgen sexuellen Miss­brauchs und sonstiger Trauma­tisierung)
  • Zwängen
  • Ess­störungen
Ich stelle die entsprechenden Diagnosen und setze die notwendigen Behandlungen in Gang, wo notwendig medikamentös, wo ausreichend psycho­therapeutisch.
Psychiatrisch Psychotherapeutisches Grenzgebiet

Psycho­therapeut & Psycho­somatiker

Als Psychotherapeut erhebe ich in der Regel eine umfängliche Vorgeschichte, einschließlich Entwicklung in Kindheit und Jugend, eventuell auch mögliche Folgen von körperlicher und seelischer Vernachlässigung oder auch Missbrauchs­problematik. Ich beginne – je nach Problemfeld – mit psycho­therapeutischer Behandlung oder überweise zur weiteren Behandlung an psycho­therapeutische KollegInnen weiter.
Als Psychosomatiker versuchen wir gemeinsam, Ursachen körperlicher Beschwerden und auch Schmerzen herauszufinden, die organisch nicht fassbar sind. Denn der Mensch ist eine Einheit von Körper und Seele.
Verkehrstüchtigkeit der Patienten

Verkehrs­mediziner

Zu mir als Verkehrs­mediziner kommen Menschen mit Fragen zur (weiteren) Verkehrs­tüchtigkeit nach Schlag­anfall, Lähmungen, Epilepsie, Demenz, Psychose, evtl. beeinträchtigenden Medikamenten, Sucht­erkrankung u.ä. und ich erstelle entsprechende Gutachten (z.B. auch für Ordnungs­ämter oder auch im Waffen­recht).
Zuweisung von Rentenversicherung und Berufsgenossenschaft

Gutachter & Sozial­mediziner

Zu mir als Gutachter und Sozial­mediziner kommen Menschen mit Fragen zu Antrag auf Schwer­behinderung, Reha / Kur, Berufs­unfähigkeits- und sonstigen Renten, aber auch zur Anleitung von Hilfe­stellungen im Rahmen von Sozio­therapie und anderes mehr.
shape

Horst Philippi

Arzt für Neurologie, Psychiatrie, Psychotherapie und Verkehrsmedizin.

Lebenslauf

  • Approbation als Arzt mit 25 Jahren
  • Weiterbildungen in Kliniken Winterberg, Saarbrücken und Unikliniken Homburg
  • Facharzt in Neurologie, Psychiatrie und Psycho­therapie sowie Allgemein­medizin
    (mit Intensiv- und notfallmedizinischen Stationen)
  • Tätigkeit als Oberarzt in einer psycho­somatischen Fach­klinik in Blieskastel
  • Praxisübernahme in Saarbrücken im Jahr 1990
Neurologe Horst Philippi

Horst Philippi

Neurologe

Öffnungs­zeiten

  • Mon­tag
    09:00 - 15:00 Uhr
  • Diens­tag
    09:00 - 15:00 Uhr
  • Mitt­woch
    07:00 - 12:00 Uhr
    (offene Sprech­stunde entfällt bis einschl. 03. November)
  • Donners­tag
    09:00 - 13:00 Uhr
    16:00 - 18:00 Uhr
  • Frei­tag
    nach Verein­barung
Jetzt Termin vereinbaren
Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen

Wie sind die Öffnungszeiten?
Unsere Öffnungszeiten finden Sie hier.
Benötige ich eine Überweisung?
Nein, es sei denn, Ihr Hausarzt benötigt Antworten auf ganz bestimmte Fragen.
Darf ich jemanden zur Untersuchung mitbringen?
Ja, natürlich. Jeder kann selbst entscheiden, wen er mitnehmen möchte. Man sollte allerdings bedenken, dass teils sehr intime Fragen gestellt werden können, etwa zu einer schwierigen Kindheit, was die begleitende Person dann ebenfalls mithört.
Wie lange ist die Wartezeit?
Von 15 Minuten bis zu einer Stunde, in seltenen Ausnahme­fällen auch länger (z. B. bei Notfällen oder schwierigerer Behandlung oder Gutachten­erstellung). Bitte bedenken Sie, dass es sich hier nicht um ein Amt handelt, in dem Akten bearbeitet werden, sondern um eine Praxis, in der Krank­heiten behandelt werden. Von daher ist der Ihnen mitgeteilte "Termin" im Einzel­fall vielleicht auch nur eine "Zeitzone". Bedenken Sie bitte auch, dass Sie selbst auch ausreichende Zeit im Sprech­zimmer haben möchten.
Gibt es eine Telefon­sprechstunde?
Bei dringenden, unaufschiebbaren Fragen rufen wir innerhalb von 12, spätestens 24, Stunden zurück. Ansonsten können Sie jederzeit ohne Anmeldung in die offene Sprech­stunde mittwoch­morgens kommen.
Muss ich nüchtern kommen?
Zum ersten Termin nie, später vielleicht (eher selten und nur nach Absprache)
Schmerzen die Untersuchungen?
Nein, in keinem Fall, aber oft ist Geduld notwendig. (Nach dem Motto: "Herr, gib mir Geduld, aber sofort!")
Wo kann ich parken?
Es gibt genügend Park­möglichkeiten in der Umgebung, z. B. Beethoven­platz, Kartstadt- und Rathaus­parkhaus, aber auch im Nauwieser Viertel (mit kurzem Weg am Rathaus vorbei in die Bahnhofstraße).